Grundwissen Astrologie

Was ist Astrologie?

von Dr. Armin Fessler

Das Wort Astrologie kommt ursprünglich aus dem griechischen und bedeutet wörtlich Sternenkunde. Aus dem Zusammenhang von Geburtsort, Geburtszeitpunkt und Stellung der Himmelskörper werden in der Astrologie das charakterliche Wesen und das Schicksal/Karma eines Menschen abgeleitet.

Aus der Konstellation der acht erdnahen Planeten sowie Sonne und Mond zur Geburtszeit lassen sich die Grundzüge des Charakters eines Menschen ablesen. Dazu wird zunächst ein astrologisches Geburtsbild aus Symbolen erstellt. Um aus diesem Geburtsbild eine für den Menschen nützliche Analyse zu erstellen, wird auf wissenschaftliche Erkenntnisse aus der Psychologie zurückgegriffen (psychologische Astrologie).

Hierin liegt nun die Aufgabe und der eigentliche Sinn der Astrologie: Sie soll den Menschen mit seinem Schicksal/Karma vertraut machen und ihm helfen, geschickt durch die verschiedenen Phasen seines Lebens zu steuern.

Es ist nicht so, dass die Sterne einen Menschen bei seiner Geburt "prägen“. Vielmehr erkennt man in der Astrologie, dass jeder Mensch durch sein Karma bzw. seinen Charakter genau zu dem Zeitpunkt geboren wird, an dem die zu ihm passende Planetenkonstellation vorherrscht.

Wissenschaftlich anerkannt ist die Astrologie seit Ihrer Trennung von der Astronomie im 17. Jahrhundert nicht mehr, obwohl viele der früheren Wissenschaftler berühmte Astrologen waren und deren Gültigkeit immer wieder bestätigt haben. Tatsache ist, dass viele Menschen durch die Astrologie und die Erstellung von Horoskopen Hilfe erhalten haben, um schwierige Lebenssituationen zu meistern.